Darmkrebsfrüherkennung

Darmkrebsfrüherkennung – machen Sie mit!

Darmkrebs ist eine Tumorerkrankung, die vor allem in den westlichen Ländern auftritt. Zahlreiche Studien deuten darauf hin, dass das Entstehen von Darmkrebs auch mit westlichen Ernährungs- und Lebensgewohnheiten zusammenhängt. Ein gesunder Lebensstil und bewusste Ernährung helfen demnach, Darmkrebs zu verhindern. Zur Risikoreduktion ist es empfehlenswert, auf ballaststoffreiche Nahrung zu achten sowie mehr Obst und Gemüse zu essen. Rotes beziehungsweise verarbeitetes Fleisch sollte nicht täglich verzehrt werden.

Für gesetzlich Versicherte stehen eine Reihe von Früherkennungsuntersuchungen zur Verfügung, zum Beispiel Tastuntersuchung, Darmspiegelung oder Test auf Blut im Stuhl.