Bauchaorta Aneurysma

SCHNELLER CHECK PER ULTRASCHALL
NEUE VORSORGE-UNTERSUCHUNG FÜR MÄNNER AB 65
VERÄNDERUNGEN DER BAUCHSCHLAGADER FRÜHZEITIG ERKENNEN

ERWEITERTE BAUCHSCHLAGADER KANN LEBENSBEDROHLICH SEIN
Die Bauchschlagader – auch Bauchaorta genannt – ist das größte Blutgefäß im Bauch. Mit zunehmendem Alter kann das Gewebe der Bauchaorta weniger stabil werden. Manch mal dehnt sich die Schlagader an einer Stelle deutlich und es bildet sich eine Ausbuchtung – ein sogenanntes Aneurysma. Betroffene merken davon nichts. Es besteht jedoch das Risiko, dass das Aneurysma reißt. Dann fließt viel Blut in den Bauchraum und das ist lebensbedrohlich.
MÄNNER ÜBER 65 JAHRE BETROFFEN
Männer sind wesentlich häufiger von einem Bauchaorten-Aneurysma betroffen als Frauen. Wissenschaftlichen Unter suchungen zufolge haben etwa zwei Prozent aller Männer zwischen 65 und 75 Jahren ein Aneurysma der Bauchschlag ader.
MIT ULTRASCHALL-UNTERSUCHUNG ANEURYSMA RECHTZEITIG ERKENNEN
Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen Männern ab 65 Jahren eine einmalige Ultraschall-Untersuchung zur Früh erkennung. Diese einfache, schmerzlose Untersuchung soll eine Ausbuchtung erkennen, bevor sie gefährlich wird.
Wird ein Aneurysma entdeckt, hängt die weitere Behandlung vor allem von der Größe der Ausbuchtung und der Entwick lung des Aneurysmas ab.